Pilotprojekt Portinaio – Soziale Hauswartschaft

Soziales

Es gibt in Basel Liegenschaften, in denen Kleinstwohnungen oder Zimmer zu überhöhten Preisen vermietet werden, einige davon in desolatem Zustand. Gemietet werden solche Wohneinheiten oft von Menschen in schwierigen Lebenslagen, die auf dem Wohnungsmarkt schlechte Chancen haben. Dazu zählen Menschen mit niedrigem Einkommen oder psychischen oder suchtbedingten Erkrankungen. Nicht selten weisen diese Menschen eine geringe Wohnkompetenz auf. Um Konflikte in solchen Problemliegenschaften präventiv zu entschärfen, unterstützen im Pilotprojekt soziale Hauswarte die Hausgemeinschaft und entlasten auch die Vermietenden. Als Ansprechpersonen für alle Parteien informieren, schlichten und vermitteln sie und tragen so zum Erhalt des Hausfriedens und zu stabileren Wohnverhältnissen bei.

Projektträger

Verein Hestia

Laufzeit

2021 – 2022

Förderbeitrag

CHF 80,980

Hauswartung Hestia Portinaio

Weitere Projekte im Bereich Soziales