Kultur

Kultur eröffnet neue Welten, ist identitätsstiftend und vermittelnd. Die CMS setzt sich für die Förderung des kulturellen Lebens und des künstlerischen Schaffens, für den Austausch zwischen Kunstschaffenden und der Gesellschaft sowie für die Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen ein. Sie unterstützt deshalb mit Beiträgen unterschiedlichste Projekte und Institutionen.


Im Förderschwerpunkt Partnerschaften spricht die CMS Betriebsbeiträge an verschiedene von ihr mitgegründete Institutionen wie das Haus der elektronischen Künste (HEK), die Basler Papiermühle, LiteraturBasel, Atelier Mondial, Offcut, die Verkehrsdrehscheibe und das Museum für Gegenwartskunst.

Im Förderschwerpunkt Entwicklung und Innovation unterstützt die CMS Institutionen und Projekte in Entwicklungsprozessen, bei Standortbestimmungen oder Machbarkeitsstudien. Sie fördert Themen mit aktuellem und zukünftigem Handlungspotenzial wie etwa die Medienförderung im Kulturbereich oder die digitale Transformation.

Im Förderschwerpunkt Kulturprojekte engagiert sich die CMS in drei Handlungsfeldern: Mit einmaligen Beiträgen fördert sie die Erneuerung von Infrastruktur im Bereich Mobiliar, Technik oder Immobilien. Sie unterstützt die jährlichen Programme von Offspaces und anderen Institutionen und Kulturprojekten. Im Handlungsfeld Kulturelles Erbe fördert sie Projekte, die sich dem Erhalt und der Vermittlung der kulturellen Wurzeln widmen und sich mit der Geschichte der Stadt Basel auseinandersetzen. Unterstützt werden Forschungen, Publikationen und Ausstellungsprojekte zur Geschichte der Stadt Basel und der Erhalt und die Erschliessung von relevanten Vor- und Nachlässen sowie deren Vermittlung.


Neben der Förderung von Partnerinstitutionen und Projekten führt die CMS eigene kulturelle Engagements wie das Cartoonmuseum Basel, den Christoph Merian Verlag, Atelier Mondial und das Basler Stadtbuch.

Ihre Ansprechpartnerin

Nathalie Unternährer
Leiterin Abteilung Kultur

n.unternaehrer@cms-basel.ch
Tel. +41 61 226 33 85