Medienmitteilung

Christoph Merian Stiftung spricht CHF 300'000 an Notunterbringung für Obdachlose


Die Christoph Merian Stiftung (CMS) stellt CHF 300’000 zur Verfügung, damit das Basler Hotel du Commerce während der Corona-Pandemie obdach- und wohnungslosen Menschen als Notunterkunft zur Verfügung stehen kann.

Der Betrag für das Projekt der Sozialhilfe des Kantons Basel-Stadt stammt aus dem Fonds «Ein Daheim für alle» der Dachstiftung der Christoph Merian Stiftung (DS-CMS).

Die Folgen der Corona-Pandemie treffen obdachlose und wohnungslose Menschen besonders hart. Nahezu alle Einrichtungen der Obdachlosenhilfe in Basel-Stadt mussten in den letzten Wochen wegen der Social-Distancing-Vorgaben umstrukturiert, eingeschränkt oder ganz eingestellt werden.

Deshalb stellt die Sozialhilfe des Kantons Basel-Stadt im Hotel du Commerce am Riehenring Menschen, die akut von Obdach- und Wohnungslosigkeit betroffen sind, 66 Zimmer zur Verfügung. Auf diese Weise kann das Angebot der Institutionen der Obdachlosenhilfe während der Pandemie fortgeführt werden. Die CMS beteiligt sich an dieser Soforthilfe mit CHF 300'000.

Bereits vor zwei Wochen hat die CMS aufgrund der Covid-19-Pandemie zudem ein dringliches Hilfspaket von CHF 1 Mio. geschnürt.

Ihre Ansprechpartnerin

Elisabeth Pestalozzi
Leiterin Kommunikation

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4002 Basel

e.pestalozzi@cms-basel.ch

Tel. +41 61 226 33 38