Medienmitteilung

Christoph Merian Stiftung fördert mit rund 160'000 Franken

Die Christoph Merian Stiftung (CMS) hat für Projekte in den Bereichen Soziales, Kultur und Natur sowie beim Querschnittsthema Lebensraum Stadt insgesamt 159'400 Franken gesprochen.

Im Bereich Soziales unterstützt die CMS die Quartierkoordination Gundeldingen für das Projekt Runde Tische mit 10'400 Franken. Die Runden Tische bilden ein Gefäss zur Information, Kommunikation, Vermittlung und Lösungsfindung. Im Zentrum steht dabei das Selbstmanagement von Betroffenen, beispielsweise bei Nutzungskonflikten im öffentlichen Raum.

Die Analyse zur Kreativwirtschaft in Basel, die 2015 im Auftrag der Abteilung Kultur der CMS erstellt wurde, zeigte unter anderem klar auf, dass in Basel eine Interessensvertretung der Kreativwirtschaft fehlt und dass deshalb die Kreativwirtschaft kaum wahr- und ernstgenommen wird. In der Folge konnte die CMS eine Gruppe von Vertreterinnen und Vertretern der Kreativwirtschaft motivieren, einen Verband zu gründen. Seit 2016 sorgt KreaB – der Verband der Kreativwirtschaft Basel – dafür, dass die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure der Kreativwirtschaft sichtbar gemacht und deren Interessen nach innen und aussen vertreten werden. In den nächsten zwei Jahren stehen die Aufbauarbeit, die Gewinnung von Mitgliedern und neu auch die noch stärkere Vernetzung mit Politik und Wirtschaft auf dem Programm. Die CMS fördert deshalb im Bereich Kultur in den Jahren 2017 und 2018 den Verband KreaB mit insgesamt 60'000 Franken.
Um die Kulturwirtschaft nachhaltig stärken zu können, bedarf es langfristig angelegter Programme. Der erstmals im Jahr 2016 durchgeführte Förderwettbewerb Swiss Cultural Challenge ist ein solches Programm: Junge Unternehmerinnen und Unternehmer erhalten direkte Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Idee; mit konkreten Massnahmen wird die Markttauglichkeit ihrer Produkte erhöht. Die CMS unterstützt deshalb die Förderplattform Swiss Cultural Challenge der HGK FHNW auch im Jahr 2017 mit 30'000 Franken.
Das FigurenTheaterFestival Basel gibt der Kunst des Figuren-, Objekt- und Materialtheaters ein Forum. In der Ausgabe 2017 wird der Fokus auf die Vermittlung gelegt. Es wird Formate geben, innerhalb derer das Publikum selber kreativ werden kann und deren Ergebnisse dann im Rahmen des Festivals zur Präsentation kommen. Die CMS unterstützt den Verein FigurenTheaterFestival Basel im Jahr 2017 mit 15'000 Franken.
BIKINI ist ein Verein mit dem Ziel, zeitgenössische Kunst zu fördern und einen Offspace, also einen Raum für interdisziplinäre künstlerische Experimente, zu betreiben. Ab August 2017 wird BIKINI die bisher von der Schwarzwaldalle bespielten Räumlichkeiten übernehmen. Die CMS unterstützt den Verein BIKINI im Jahr 2017 mit 14'000 Franken.
Im Sommer 2017 wird der Verein Deli Projects an der Clarastrasse in einem ehemaligen Billigmodegeschäft eine Zwischennutzung zum Thema Umwelt und Mode veranstalten. Ausserdem leitet der Verein einen Teil der gemeinsamen Ausstellung der Basler Projekträume ∑ (Summe). Auf der Plattform ∑ präsentieren sich die unabhängigen Ausstellungsprojekte der Region einer breiten Öffentlichkeit. Die CMS unterstützt den Verein Deli Projects für deren Aktivitäten im Jahr 2017 mit 10'000 Franken.

Der Suffizienz-Ansatz stellt grundsätzliche Fragen zu unserem Lebensstil: Was brauche ich wirklich für ein gutes und glückliches Leben? Auf einem zweieinhalbstündigen Rundgang entdecken die Teilnehmenden verschiedene Institutionen und Projekte in Basel, wo suffiziente Lebensstile gelebt werden. Es werden die Bereiche Ernährung, Konsum, Wohnen und Mobilität thematisiert und auf unterhaltsame und lustvolle Art Informationen vermittelt, inwiefern ein Beitrag zu Ressourcenschonung und einer gerechteren Gesellschaft geleistet werden kann. Die CMS unterstützt im Förderbereich Natur in den Jahren 2017 und 2018 unter dem Titel Unterwegs im Glück die Rundgänge für Erwachsene in Basel mit einem Beitrag von 10'000 Franken an das Ökozentrum Langenbruck.

Der Kunstraum bblackbboxx befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Empfangs- und Verfahrenszentrum Basel und zum Ausschaffungsgefängnis Bässlergut an der Basler Stadtgrenze. Im Rahmen des Querschnittsthemas Lebensraum Stadt unterstützt die CMS den Kunstraum für das Vorhaben 10 Jahre bblackboxx – Hinhören, Herhören, einszweidrei mit 10'000 Franken. Das Vorhaben, das von Juli 2017 bis September 2018 stattfinden wird, gliedert sich in drei Projekte, die jeweils einen eigenen Aspekt der Ausgangslage bei bblackboxx aufgreifen: die Geflüchteten und die Auseinandersetzung mit den Rändern der Gesellschaft.

Weitere Auskünfte
Carlo Clivio, Christoph Merian Stiftung, Leiter Kommunikation a. i., 061 226 33 36

Ihr Ansprechpartner

Carlo Clivio
Leiter Kommunikation a. i.

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4002 Basel

c.notexisting@nodomain.comclivio@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 36