Medienmitteilung

Christoph Merian Stiftung fördert mit über 450'000 Franken

Die Christoph Merian Stiftung (CMS) hat für Projekte in den Bereichen Soziales und Kultur insgesamt 457'400 Franken gesprochen.

Im Bereich Soziales unterstützt die CMS mit einem Beitrag von 20'000 Franken den Dachverband der Schweizer Förderstiftungen SwissFoundations für die Erarbeitung der Studie 'Bildungsmassnahmen für spät eingereiste Jugendliche und junge Erwachsene im Asylbereich' in den Jahren 2017-2018. Die Studie geht der Frage nach, inwiefern Bildung junge Asylsuchende nachhaltig fördert. Die Stadtteilsekretariate Kleinbasel und Basel-West sowie die Quartierorganisation Gundeldingen erhalten im Jahr 2017 14'400 Franken für die Durchführung von Flohmärkten in sechs Quartieren mit dem Ziel, niederschwellig unter-schiedlichste Menschen gegenseitig in Kontakt zu bringen. 14'000 Franken gehen an das Projekt 'Runder Tisch' des Stadtteilsekretariats Kleinbasel. Damit soll die Quartierbevölkerung einbezogen und eine verbindliche Vereinbarung ausgearbeitet werden, um Nutzungskonflikten im öffentlichen Raum entgegenzuwirken.

Im Bereich Kultur spricht die CMS 250'000 Franken an den Verein für Transformation ShiftMode für die Jahre 2017-2019. Im Fokus steht dabei das Zwischennutzungsprojekt Holzpark im Hafen Klybeck-Kleinhüningen, ein beliebter Freizeitort der städtischen Bevölkerung. Für die Jahre 2017-2019 gehen 66'000 Franken an den Schreibwettbewerb des Vereins Basler Eule. Der Wettbewerb möchte deutsch- und fremdsprachige Jugendliche aus der Region Basel dazu animieren, selbst als Schriftsteller/innen aktiv zu werden. Mit 30'000 Franken unterstützt die CMS im Jahr 2017 den Verein Culturescapes und dessen Projekt 'Griechenland'. Culturescapes ist ein multidisziplinäres Kulturfestival, das mit seinem wechselnden Länderfokus Türen zu neuen kulturellen Landschaften öffnen möchte. Für ihr Projekt 'Erinnerung und Migration' erhält der Verein Yolda Unterwegs im Jahr 2017 25'000 Franken. Junge Erwachsene aus verschiedenen Schweizer Städten befassen sich bei diesem Ausstellungsprojekt mit dem Thema 'Migration aus der Türkei' und arbeiten einen dokumentarisch-künstlerischen Standpunkt heraus. Weitere 23'000 Franken gehen im Jahr 2017 an den Verein filter4. Filter4 ist ein temporärer Kulturveranstaltungsort, welcher ein ehemaliges Wasserreservoir für kulturelle Veranstaltungen nutzt und damit Kulturschaffenden eine herausfordernde Plattform für deren kreatives Wirken bietet. Der Schauraum-b erhält 15'000 Franken im Jahr 2017 für die Ausstellung zum Thema Digitalisierung.

Weitere Auskünfte
Carlo Clivio, Christoph Merian Stiftung, Leiter Kommunikation a. i., 061 226 33 36

Ihr Ansprechpartner

Carlo Clivio
Leiter Kommunikation a. i.

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4002 Basel

c.notexisting@nodomain.comclivio@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 36