Gemeinsame Medienmitteilung von GGG und CMS

Richtigstellung zum Engagement von GGG und CMS in der Quartierarbeit

Im Zusammenhang mit der Debatte im Grossen Rat vom 18.1.17 haben verschiedene Medien berichtet, dass sich die GGG und die CMS von der Quartierarbeit verabschieden. Das ist nicht der Fall. Zwar haben CMS und GGG die Betriebsbeiträge an die Stadtteilsekretariate, übrigens eine Initiative und Aufgabe des Kantons, gestrichen und die Betriebsbeiträge an die Quartier-treffpunkte leicht reduziert. Allerdings werden die Quartiertreffpunkte von GGG und CMS in den Jahren 2017-19 weiterhin mit Betriebsbeiträgen von insgesamt 486'000 Franken unterstützt.
Für projektbezogene Massnahmen der Stadtteilsekretariate und anderer Akteure stellt die CMS zudem weitere finanzielle Mittel zur Verfügung.
Dies ist nach wie vor ein Bekenntnis von GGG und CMS zu den Quartiertreffpunkten, insbesondere zu den vielen sehr engagierten, auch ehrenamtlichen Menschen, die in diesem wichtigen Bereich tätig sind und Grossartiges leisten.

Weitere Auskünfte:
Dieter Erb, GGG Basel, Geschäftsführer, Tel. 061 269 97 94
Toni Schürmann, Christoph Merian Stiftung, Kommunikation, Tel. 061 226 33 36
 

Ihr Ansprechpartner

Carlo Clivio
Leiter Kommunikation a. i.

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4002 Basel

c.notexisting@nodomain.comclivio@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 36