Medienmitteilung

Christoph Merian Stiftung verpachtet zwei weitere Bio-Landwirtschaftsbetriebe

Die Christoph Merian Stiftung (CMS) verpachtet ab 2017 zwei weitere Bio-Landwirtschaftsbetriebe: den Schlatthof in Aesch/BL an das bisherige Betriebsleiterpaar Elsbeth und Andreas Leimgruber sowie die Löwenburg in Pleigne/JU an den bisherigen landwirtschaftlichen Mitarbeiter Daniel Leimgruber. Eine enge Zusammenarbeit ist für die beiden Betriebe aufgrund ihrer Strukturen und Abläufe von Vorteil. Deshalb ist es für die CMS ein Glücksfall, dass künftig Vater und Sohn Leimgruber als Pächter die beiden Bio-Landwirtschaftsbetriebe bewirtschaften werden.

Die beiden selbst bewirtschafteten Bio-Landwirtschaftsbetriebe der CMS sind seit Jahren defizitär. Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Stiftung für diese Betriebe vom Bund keine Direktzahlungen erhält. Dies im Gegensatz zu den seit Jahren verpachteten Bio-Betrieben Schürhof, Unteres Gruth und Iglingerhof.
Die über lange Zeit gemachten guten Erfahrungen mit den verpachteten Betrieben haben die CMS bewogen, per Anfang 2017 auch den Schlatthof und die Löwenburg zu verpachten. Die Verpachtung dieser beiden Betriebe an die Familie Leimgruber, die schon seit über 25 Jahren für die CMS arbeitet, ist für die Stiftung insofern ein Glücksfall, als eine enge Zusammenarbeit der beiden Betriebe aufgrund der Strukturen und Abläufe von Vorteil ist. Das Ehepaar Elsbeth und Andreas Leimgruber pachtet ab nächstem Jahr den Schlatthof, ihr Sohn Daniel Leimgruber übernimmt ebenfalls als Pächter die Löwenburg. Alle übrigen landwirtschaftlichen Mitarbeitenden werden weiterbeschäftigt. In dieser ausgezeichneten Konstellation ist eine weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht nur zwischen den bisherigen Mitarbeitenden, sondern auch zwischen den beiden Höfen und der CMS selbst gegeben.
Auch mit den Pächterfamilien auf dem Unteren Gruth, dem Schürhof und dem Iglingerhof steht die CMS in einem fruchtbaren Austausch und wird diesen analog auf die neuen Pächter übertragen. Mit der vorgenommenen Änderung hat die CMS ihre ursprünglichen Strukturen in der Landwirtschaft wieder hergestellt, waren doch vor den 1950er-Jahren alle Landwirtschaftsbetriebe der Stiftung verpachtet.
Die Verpachtung von Schlatthof und Löwenburg bedeutet nicht, dass die Landwirtschaft für die CMS an Bedeutung verliert. Ganz im Gegenteil: Die Stiftung wird sich für ihre fünf mit der Bio-Suisse-Knospe zertifizierten Pachthöfe weiterhin im Sinne der ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit ideell und finanziell engagieren. Dazu hat sie sich im Leitbild und in der Strategie klar bekannt.

Weitere Auskünfte
Carlo Clivio, Christoph Merian Stiftung, Leiter Kommunikation a. i., 061 226 33 36

 

Ihr Ansprechpartner

Carlo Clivio
Leiter Kommunikation a. i.

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4002 Basel

c.notexisting@nodomain.comclivio@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 36