Medienmitteilung

Erneuerung der Allee auf dem Gellertgut

Dieses Jahr stehen auf dem Gellertgut umfangreiche Arbeiten an der Allee an. 28 kranke Bäume müssen gefällt werden. Neupflanzungen mit Stieleichen werden die Allee wieder vervollständigen. Zudem werden die Beleuchtung und der Weg unter der Allee erneuert.

Das Gellertgut, eine rund drei Hektaren grosse Parkanlage im Osten von Basel, ist im Besitz der Christoph Merian Stiftung. Seit 1992 ist das Gellertgut öffentlich zugänglich, seit 2009 wird es nach den Richtlinien von Bio Suisse gepflegt. Geprägt ist das Gellertgut von der Allee mit alten Rosskastanien und Winterlinden. Ein umfangreiches Baumgutachten hat gezeigt, dass die Allee in keinem guten gesundheitlichen Zustand ist. Viele Bäume leiden unter Schädlingsbefall, Krankheiten und Fäulnis. Eine grundlegende Erneuerung der Allee ist daher dringend notwendig. Nach den Sicherheitsfällungen vom Januar 2014 steht nun die abschliessende und erneuernde Phase an: 28 kranke Allee-Bäume werden gefällt. Die 15 vitalsten, markantesten, ästhetisch ansprechendsten Allee-Bäume bleiben stehen und werden gepflegt, um sie möglichst lange zu erhalten. Grundlage für die Erneuerung der Allee ist das Parkpflegewerk, ein Entwicklungs- und Pflegekonzept, das die Christoph Merian Stiftung unter Einbezug der kantonalen Behörden und externer Fachpersonen erarbeitet hat. Als Ersatzbaum-Art wurde die Stieleiche gewählt, ein ökologisch äusserst wertvoller, malerisch wachsender Baum. Im Herbst 2015 werden seitlich versetzt rund 35 Stieleichen gepflanzt, um die Allee wieder zu vervollständigen. Gleichzeitig werden in den nächsten Monaten die Beleuchtung und der Weg unter der Allee erneuert. Der Wegabschnitt bei der Musikschule wird in Richtung Hangkante verlegt. Mit zeitweisen Sperrungen und Umleitungen muss gerechnet werden; diese werden vor Ort angekündigt und signalisiert.

Der Weg auf dem Gellertgut wird damit auch in Zukunft von einer Allee gesäumt. Es ist der Christoph Merian Stiftung ein Anliegen, das Gellertgut als einzigartigen, naturnahen Erholungsort für die Bevölkerung und auch für künftige Generationen zu erhalten.

Ihr Ansprechpartner

Toni Schürmann
Kommunikation

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 5
CH-4002 Basel

t.notexisting@nodomain.comschuermann@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 36