Aktuelle Engagements

2019

Handlungsfeld 1 – Prävention und Bekämpfung von Armut
 

 

Anlaufstelle für Sans-Papiers / Fonds "Sans-Papiers" | Investition Webseite
Die Anlaufstelle für Sans-Papiers bietet Sans-Papiers niederschwellige Gesundheitsberatung, ein medizinisches Netzwerk und medizinische Grundversorgung sowie Sozialberatung an. Die Anlaufstelle stützt ihre Praxis auf die Grund- und Menschenrechte.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 480'000
 

Anlaufstelle für Sans-Papiers / Nothilfe-Fonds für Sans-Papiers und Sans-Papiers Kinder
Die Anlaufstelle bietet seit Beginn ihrer Tätigkeit einen Nothilfe-Fonds für Sans-Papiers sowie einen Nothilfe-Fonds für Sans-Papiers Kinder an. Die Gelder der beiden Nothilfe-Fonds werden von der Anlaufstelle Sans-Papiers verwaltet und kommen als Direktzahlungen den Betroffenen zugute. Sie werden nach klaren und transparenten Kriterien vergeben.                        
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 104'000
 

Caritas beider Basel / KulturLegi
Die Caritas beider Basel bietet für Menschen mit geringem Einkommen die KulturLegi an. Diese ermöglicht vergünstigten Zugang zu Angeboten aus den Bereichen Kultur, Sport, Bildung und Freizeit in der ganzen Schweiz.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 20'000
 

FHNW, Hochschule für Soziale Arbeit und Budget- und Schuldenberatungsstelle Plusminus / Praxisstudie Amtliche Steuereinschätzungen im Kanton Basel-Stadt
Mit der Praxisstudie werden zwei Ziele verfolgt: 1. werden qualitative Informationen zu den eingeschätzten Personen sowie den Ursachen und Folgen der Nichtdeklaration der Steuern gesammelt. 2. werden Handlungsmöglichkeiten erkannt, aufgezeigt und Ideen der Umsetzung ausgearbeitet. Das übergeordnete Ziel besteht darin, die Anzahl von Steuereinschätzungen im Kanton BS und deren Folgeerscheinungen in Form von Betreibungen und Lohnpfändungen zu reduzieren.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 25'250
 

Gassenküche Basel / Betrieb
Die Gassenküche bietet bedürftigen Menschen werktags ein kostenloses Frühstück, ein günstiges Abendessen und am Sonntag einen kostenlosen Brunch an. Neben dem Essensangebot erbringt sie auch Begegnungs-, Mitarbeits-, und Betreuungsangebote.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 200'000

Internetcafé Planet13 / Betrieb
Das Internetcafé Planet13 ist ein Selbsthilfeprojekt von Armutsbetroffenen. Es bietet kostenlose IT-Infrastruktur, eine Reparaturwerkstatt für IT-Geräte, Hilfe bei administrativen Aufgaben sowie kulturelle Veranstaltungen an.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 120'000
 

K5 Basler Kurszentrum
Das K5 Kurszentrum ermöglicht Migrant/innen, Flüchtlingen und Asylsuchenden, die deutsche Sprache in möglichst kurzer Zeit zu erlernen. Während die Erziehungsberechtigten an einem Deutschkurs teilnehmen, können sie ihre Kinder im Kinderhort des K5 betreuen lassen. Das K5 Basler Kurszentrum organisiert zudem aufsuchende Projekte, die den persönlichen Austausch zwischen der Klientel des K5 und der lokalen Bevölkerung fördern.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 310'000
 

Parterre Tangram GmbH / Trainingsrestaurant für Flüchtlinge
Die Parterre Tangram GmbH ist eine Gemeinnützige Non-Profit-Organisation und gehört zur Parterre AG. Als Teil der Parterre AG hat Parterre Tangram schon Erfahrung im Bereich Gastronomie und in der Eingliederung von Personen in den ersten Arbeitsmarkt. Mit dem Trainingsrestaurant für Flüchtlinge absolvieren arbeitsfähige Flüchtlinge und vorübergehend Aufgenommene eine einjährige Ausbildung, in welcher sie Deutsch lernen und sich an das Arbeitsklima in der Schweiz gewöhnen können. Das Ziel ist es, dass sie nach einem Jahr eine Stelle im ersten Arbeitsmarkt finden können.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 50'000
 

Plusminus – Budget- und Schuldenberatung Basel / Betrieb
Das Kompetenzzentrum für Budget- und Schuldenfragen bietet umfassende Beratung für Betroffene, die sich in finanziellen Notlagen befinden. Daneben leistet Plusminus wirkungsvolle Präventionsarbeit, um Verschuldung vorzubeugen, indem sie Fachstellen berät, Kurse und Workshops für Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen durchführt und eng mit sozialen Beratungsstellen zusammen arbeitet. Mit der Lancierung des Projekts "Steuerschulden halbieren" ist es der Fachstelle gelungen, die Öffentlichkeit zum Thema Steuerschulden zu sensibilisieren und auf strukturelle Hindernisse aufmerksam zu machen.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 600'000
 

Reformierte Kirche Basel-Stadt / Sonntagszimmer
Das Sonntagszimmer der ERK in der Matthäuskircheist jeden Sonntag geöffnet und bietet damit insbesondere sozial isolierten Personen eine Tagesstruktur. Es beinhaltet niederschwellige Sozialberatung, gemeinsames Kochen und Essen sowie Spiel- und Sportaktivitäten.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 60'000
 

Rehovot / Lederwerkstatt
Die Lederwerkstatt bietet Asylsuchenden und Flüchtlingen, die ohne Arbeit und Struktur einem schwindendem Selbstwertgefühl ausgesetzt sind, eine sinnvolle Beschäftigung und neue Perspektiven. Die Produkte werden auf Märkten, Claro-Läden und in der eigenen Werkstatt verkauft.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 69'000
 

Schwarzer Peter - Verein für Gassenarbeit / Autonomes Büro
Der Verein für Gassenarbeit Schwarzer Peter betreibt das Autonome Büro. Ratsuchende erhalten im Büro Hilfe beim Kontakt mit Behörden, bei administrativen Aufgaben und bei der Bewältigung ihrer spezifischen Lebenssituation.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 40'000
 

Sozialhilfe / "Erleichterter Zugang zu Traumatherapie für Flüchtlinge aus Lagern in Lybien" 
2018 entschloss sich der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt, 20 Flüchtlinge aus Internierungslagern in Lybien aufzunehmen. Sie erhalten in Basel mit Hilfe des Projektes "Erleichterter Zugang zu Traumatherapie für Flüchtlinge aus in Lybien" die Möglichkeit, ihre durch Folter und Gewalt geprägten Erlebnisse, zu verarbeiten. Kernanliegen des Projektes ist eine Stabilisierung der psychischen Gesundheit der betroffenen Personen, damit diese ihr Leben bewältigen, ihre Elternrolle besser wahrnehmen und Perspektiven für die Zukunft entwickeln können.
Gesamtbeitrag 2018-2019: CHF 67'000
 

Stiftung Sucht / Tageshaus für Obdachlose
Die Stiftung Sucht betreibt das Tageshaus für Obdachlose. Dieses bietet sozial benachteiligten Menschen günstige Mittagessen, einen Aufenthaltsort  sowie Möglichkeiten der niederschwelligen Beratung, Körperhygiene und Kleiderwaschens an.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 134'146
 

Surprise / Fonds Frauenarmut | Umzug Büroräumlichkeiten
Der Verein Surprise unterstützt sozial benachteiligte Menschen. Mit Erwerbsmöglichkeiten, Angeboten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und niederschwelliger Begleitung eröffnet er ihnen Perspektiven und konkrete Handlungsfelder.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 90'000
 

Treffpunkt Glaibasel / Betrieb
Der Treffpunkt Glaibasel ist Anlaufstelle und Begegnungszentrum für sozial benachteiligte Menschen. Er bietet günstige Mittagessen, niederschwellige Beratungen und Begleitung an.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 94'000
 

Treffpunkt für Stellenlose Gundeli / Betrieb
Der Treffpunkt für Stellenlose Gundeli ist ein Aufenthaltsort für sozial benachteiligten Menschen. Er bietet günstige Mittagessen, niederschwellige Beratungen und Internetzugang an.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 120'000
 

Verein Migranten helfen Migranten (MhM) / Gemeinsam Miteinander
Migranten helfen Migranten (MhM) unterstützt Flüchtlinge bei verschiedenen Behördengängen, vermittelt Kenntnisse zum Schweizer Alltag und baut auf diese Weise Brücken von der informellen zur formalen Lebenswelt. Der Verein engagiert sich des Weiteren in einer Vielzahl von Veranstaltungen, Workshops, Informationsprojekten und Familienferien.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 60'000
 

Verein Soup&Chill / Wärmestube
Der Verein Soup&Chill bietet armutsbetroffenen Personen in der Winterzeit mit der Wärmestube eine kostenlose Suppenverpflegung und einen beheizten Aufenthaltsort zum Ausruhen an.
Gesamtbeitrag Wintersaison 2018/2019: CHF 50'000
 

Verein 4seasons / Nachhaltige Ernährung
Das Verein 4seasons setzt sich für nachhaltige Ernährung ein. In Kursen zeigt er Menschen mit kleinem Budget, wie ausgewogen gekocht und eingemacht sowie Verschwendung von Lebensmitteln vermieden werden kann.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 36'000

 

Handlungsfeld 2  Kinderfreundliche Lebensräume:


Bürgerliches Waisenhaus Basel / FHNW, Hochschule für Soziale Arbeit / Care Leaver Netzwerk Basel
Das Care Leaver Netzwerk Basel bietet jungen Menschen bei Bedarf niederschwellige Beratung, Informationen und Austauschmöglichkeiten. Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 117'360


Compagnie MIR / miniMIR
Mit miniMIR haben Kinder ausgewählter Primarschulstandorte die Möglichkeit, mit professionellen Tänzerinnen und Tänzern verschiedene Tanzstile zu üben und abschliessend ein Bühnenstück zur Aufführung zu bringen.
Gesamtbeitrag Saison 2019-2020: CHF 60'000
 

Erziehungsdepartement Basel-Stadt, Kinder- und Jugenddienst / Ambulante Hilfen
Empfänger/innen der ambulanten Hilfen sind jährlich rund 70-90 armutsbetroffene Kinder und Jugendliche, welche durch den KJD betreut werden. Die ambulanten Hilfen übernehmen die Kosten für Leistungen und Anschaffungen, die von den Eltern nicht übernommen oder eingefordert werden können und für deren Übernahme durch die öffentliche Hand keine gesetzliche Grundlage besteht. Die Leistungen helfen, dass die Kinder und Jugendlichen in ihrem privaten und schulischen Umfeld integriert bleiben bzw. wieder integriert werden. Beispiele für Kostengutsprachen sind: Musikunterricht, Ferien- und Schullager, Freizeitaktivitäten, Nachhilfeunterricht, kleine Anschaffungen (z.B. Kleidung) oder Reisen von Kindern ins Ausland zur Pflege des Kontakts mit nahen Angehörigen.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 80'000
 

Erziehungsdepartement Basel-Stadt, Kinder- und Jugenddienst / Pilotprojekt Sensibilisierung, Erstintervention, Nachsorge bei Vorfällen von häuslicher Gewalt mit Kindern und Kleinkindern
Für Kleinkinder und Kinder, die Gewalt durch Eltern oder andere Familienmitglieder erlebt haben, sind diese Erfahrungen oft sehr belastend. Mit dem neuen Ansatz einer interdisziplinär angelegten Erstintervention für Familien, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, sollen diese Kinder besser erreicht werden. Spezifische psychotherapeutische Angebote dazu bei, mögliche Trauma-Symptome frühzeitig zu erkennen und die entsprechende Unterstützung in die Wege zu leiten.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 240'000
 

Familea / Ressourcen des Familiensystems stärken
Das Weiterbildungsprojekt befähigt Sozialpädagogen/innen im Heimkontext, die familiären Ressourcen vertiefter abzuklären und miteinzubeziehen. Damit erhalten Eltern und Behörden verbesserte Grundlagen für die Entscheidungsfindung.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 40'000
 

Familystart / Pilotprojekt KoKon – Koordinierte Betreuung komplexer Situationen in Familien (Pilotphase)
Der Verein Familystart ist ein Hebammen-Netzwerk, welches in Kooperation mit Geburtskliniken und ambulanten Leistungserbringern eine koordinierte Gesundheitsversorgung am Lebensanfang sicherstellt. Familystart hilft bei der Suche einer Hebamme oder betreut Familien in komplexen Situationen nach der Geburt. Ausserdem steht ein Beratungsservice mit Dolmetscherinnen zur Verfügung, welcher dadurch auch für fremdsprachige Familien zugänglich ist.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 155'000

Verein Familienpass Region Basel / Familienpass Region Basel und FamilienpassPlus
Mit dem Familienpass erhalten Familien Vergünstigungen auf Freizeitangebote wie Schwimmbad, Kindertheater, Rheinschifffahrt oder Kunsteisbahn sowie Informationsleistungen. Mit dem Familienpass Plus haben einkommensschwache Familien Zugang zu zusätzlichen Vergünstigungen, Rabatten und exklusiven Angeboten wie Kleiderpaketen und Schulsackaktionen.
Der Familienpass sorgt für eine abwechslungsreiche und sinnvolle Freizeitgestaltung, stärkt den Familienzusammenhalt und fördert die Entwicklung der Kinder bis und mit 14 Jahren. Finanziell benachteiligten Familien hilft der FamilienpassPlus als niederschwelliges Instrument, Armut und soziale Isolation abzuschwächen.
Gesamtbeitrag 2019-2021: CHF 135'000
 

Frauenhaus beider Basel / Gewaltbetroffene Mütter und Kinder stärken
Jedes Jahr finden über 60 Frauen und Kinder Aufnahme im Frauenhaus beider Basel. Häufig benötigen die Mütter und Kinder psychologische Hilfe. Kinder benötigen spezifische Unterstützung zur Stabilisierung und Verarbeitung erlebter Gewalt. Das Frauenhaus nimmt hierfür punktuell die Dienste und das Fachwissen der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik (KJPK) in Anspruch. So entstand die Idee einer längerfristigen strukturierten Zusammenarbeit. Das Angebot der offenen Sprechstunde wird seitdem rege genutzt. Der interdisziplinäre Ansatz erlaubt eine nachhaltige Intervention im Familiensystem, auch nach dem Aufenthalt im Frauenhaus.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 195'000
 

Gleis58 / Kindernachmittag Erlenmatt
Damit Kinder in einem geschützten Umfeld spielen können, organisiert der Quartiertreffpunkt Gleis58 jeden Mittwoch einen Kindernachmittag. Dort können die Kinder spielen oder gemeinsam etwas unternehmen, zusammen mit Leiter/innen, welche auch ein gesundes z'Vieri verteilen.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 17'000
 

IdéeSport / Offene Sporthalle für Kinder und Familien in Basel
Mit dem Projekt Offene Sporthalle für Kinder und Familien in Basel werden Turnhallen für Spiel und Sport jeweils am Sonntag für Familien und Jugendliche geöffnet.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 32'000
 

IG Kind und Jugend Basel (IG KiJu) / Jugendarbeit.digital
Mit dem Projekt jugendarbeit.digital wird eine Informations- und Koordinationsplattform geschaffen, die Angebote für Jugendliche zugänglich macht. Beim Aufbau und der Pflege der Jugendinfo App wirken die Jugendlichen aktiv mit.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 20'000
 

Jugendarbeit Basel (JuAr Basel) / Mädchentreff Mädona | Freizeithalle Dreirosen
Der Mädchentreff Mädona bietet Mädchen und jungen Frauen ein vielfältiges Freizeitangebot sowie Beratung und Begleitung in ihrer Lebenssituation. Mit der Freizeithalle Dreirosen steht Kindern jeden Alters ein breites Angebot für Spiel und Sport zur Verfügung.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 190'000
 

Jugendförderverein OKB, ooink ooink Productions / Landhof Kidzz
Der Treffpunkt Landhof-Kidzz bietet Kindern im Quartier Oberes Kleinbasel verschiedene betreute Freizeit- und Spielmöglichkeiten auf dem Landhof.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 55'000
 

Kinderbüro Basel / Betrieb / Kinderzeitung Bebbi-Kids
Das Kinderbüro Basel ist eine Anlaufstelle für Kinderanliegen und Kinderrechte. Neben konkreten Partizipationsprojekten mit Kindern berät, schult und vernetzt das Kinderbüro Behörden, Institutionen, Schulen und Fachstellen zu Kinderrechtsfragen.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 520'000
 

Kommission für Mütter/Familien-Erholung / Beitrag an Fonds für Mütter/Familienerholung
Die Kommission für Mütter/Familien-Erholung ermöglicht finanziell benachteiligten Familien einen Erholungsurlaub. Diese Auszeit gibt vielen Familien und Alleinerziehenden wieder Kraft, um den oft schwierigen Alltag besser zu bewältigen. 
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 30'000
 

Mobile Jugendarbeit Basel
Mit dem zur Verfügung stehenden Themenfonds werden diverse Projekte im Rahmen der offenen, aufsuchenden Jugendarbeit umgesetzt. Der Fokus der unterstützten Projekte liegt auf Aktivitäten in den am stärksten belasteten Quartieren. Der Themenfonds dient ausserdem dazu, neue Projektideen festzulegen oder auch zu testen und daraus zu lernen.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 40'000
 

MUNTERwegs / Mentoringprogramm
Das Programm bietet freiwilligen Mentor/innen und Kindern aus sozial benachteiligten Familien ein neues Lern- und Erfahrungsfeld. Es leistet Unterstützung zur besseren Integration der teilnehmenden Kinder, die mehrheitlich einen Migrationshintergrund haben oder aus vulnerablen Schweizer Familien kommen.
Gesamtbeitrag 2019 - 2020: CHF 11'750
 

Tagesfamilien Basel-Stadt / Zolli-Abonnemente
Tagesfamilien Basel-Stadt bietet den von ihr betreuten Tageskindern und Tagesfamilien die Möglichkeit an, ein kostenloses Zolli-Abonnement zu beziehen.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 3'530
 

Trendsport / Betrieb Trendsporthalle
Die Trendsporthalle steht rollsportfreudigen Kindern und jungen Erwachsenen offen. Ob mit Skateboard, Scooter, Inline oder BMX, bietet die Halle im Hafenareal Klybeck vielerlei Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 260'000
 

Verein allwäg / Kinder und Kunst im öffentlichen Raum
Der Verein allwäg engagiert sich für Kunst mit Kindern im öffentlichen Raum. Es wird im öffentlichen Raum gebastelt und gemalt, Seil gesprungen, verstecken gespielt etc. Zielgruppen sind Mädchen und Jungen aus Kleinbasler Quartieren im Kindergarten- und Primarschulalter.
Gesamtbeitrag 2019: 21'000
 

Verein Bildungslandschaft stjohann-entdeckt.ch / Zukunftsbüro (Pilotprojekt)
Als Erweiterung des Ideenbüros der Primarschule St. Johann wird ein Zukunftsbüro im Pavillon des St. Johann-Parks realisiert. Es geht darum, dass sich die Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren aktiv in die Gestaltung des Zukunftbüros und des Quartiers einbringen, selbst einen Treffpunkt aufbauen, sie sich mit Problemlösungen befassen und lernen Verantwortung zu übernehmen. Dabei steht ihnen bei ihren Fragen und Anliegen eine Koordinatorin zur Seite. Das Projekt wird nach der Aufbauphase in die Bildungslandschaft integriert und weitergeführt.
Gesamtbeitrag 2019: 10'000
 

Verein JuAr Basel / Jungendpavillon Eglisee
Der Verein JuAr betreibt seit 1982 das Jungendzentrum Eglisee. Da die Nachfrage immer grösser wurde, reicht die Fläche des bestehenden Hauses nicht mehr aus. Daher wird nun der neu fabrizierte Pavillon, ein ehemaliges Gassenzimmer, welches im Rahmen des Kunstprojektes "Es war einmal beim Kunstmuseum" gebaut wurde, als zusätzlicher Jugendpavillon im Eglisee weiterverwendet.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 150'000
 

Verein MIR Compagnie / miniMIR
Die zentrale Projektidee ist die Vermittlung von Bewegungs- und Tanzfreude sowie die Ermöglichung, das kreative Potential zu entdecken und zu fördern. Es ist ein attraktives Angebot, das nach wie vor viele Kinder anzieht und stark genutzt wird.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 60'000
 

Verein Raum frei für Kinder / Spielboden Klybeck
Der Spielboden Klybeck ist ein niederschwelliges Angebot für Kinder und befindet sich im Dachstock des Pförtnerhauses der Aktienmühle Basel. Er ist ein nichtanimierter, betreuter und gedeckter Spielort, der das ganze Jahr, auch während der Schulferien, geöffnet ist. Er wird von Kindern zwischen drei und zwölf Jahren, selbständig oder in Begleitung ihrer Eltern besucht.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 68'800
 

Verein Spielwerkstatt Kleinhüningen und Verein JuAr Basel / Jugi@Moli
Das Kernangebot von Jugi@Moli besteht aus einem wöchentlichen gemeinsamen Abendanlass, an dem zusammen eingekauft, gekocht, gegessen, abgewaschen und gechillt wird.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 37'000

 

Handlungsfeld 3 – Sozialer Zusammenhalt:

 

Eltern Centrum Hirzbrunnen ELCH / Betrieb
Im Eltern Centrum Hirzbrunnen ELCH können Mütter, Väter und Betreuungspersonen Kontakte knüpfen, sich austauschen, Veranstaltungen besuchen oder sich über vielfältige Themen rund um den Erziehungsalltag informieren.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Eltern-Kind-Zentrum MaKly / Betrieb
Im Eltern-Kind-Zentrum MaKly können Mütter, Väter und Betreuungspersonen Kontakte knüpfen, sich austauschen, Veranstaltungen besuchen oder sich über vielfältige Themen rund um den Erziehungsalltag informieren.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Familienzentrum Gundeli (FAZ) / Betrieb
Im Familienzentrum Gundeli können Mütter, Väter und Betreuungspersonen Kontakte knüpfen, sich austauschen, Veranstaltungen besuchen oder sich über vielfältige Themen rund um den Erziehungsalltag informieren.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

HEKS beider Basel / Aus- und Weiterbildung für Interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln
Wenn sich Menschen über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg verstehen wollen, sind interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln unentbehrlich. Das Programm MEL bietet je einen modularen Ausbildungsgang für die beiden Bereiche interkulturelles Dolmetschen und interkulturelles Vermitteln.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 70'000
 

Kontaktstelle Eltern und Kinder St. Johann / Betrieb
In der Kontaktstelle Eltern und Kinder St. Johann können Mütter, Väter und Betreuungspersonen Kontakte knüpfen, sich austauschen, Veranstaltungen besuchen oder sich über vielfältige Themen rund um den Erziehungsalltag informieren.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 3'000
 

Kontaktstelle Eltern und Kinder 4055 Basel West, Stöberstrasse / Betrieb
In der Kontaktstelle Eltern und Kinder 4055 Basel West können Mütter, Väter und Betreuungspersonen Kontakte knüpfen, sich austauschen, Veranstaltungen besuchen oder sich über vielfältige Themen rund um den Erziehungsalltag informieren.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Verein Stadtprojekt / Quartierflohmärkte Basel
In diversen Städten Europas wurden bereits letztes Jahr Quartier-Flohmärkte durchgeführt. Dieses Jahr wird die Idee ausgeweitet auf Quartiere Hirzbrunnen, Klybeck, Altstadt/Clara, Kleinhüningen, Bruderholz, Gellert/Breite/Lehenmatt, Gotthelf, Iselin und Riehen. Alle Quartierbewohner/innen können ihre Flohmarkt-Objekte an diesem Tag während einer bestimmten Zeit zum Verkauf anbieten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 27'000
 

QuartierOASE Bruderholz / Betrieb
Der Quartiertreffpunkt QuartierOASE Bruderholz ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 3'000
 

Quartiertreffpunkt Breite/ Betrieb
Der Quartiertreffpunkt Breite ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Quartiertreffpunkt BURG / Betrieb
Der Quartiertreffpunkt BURG ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Beratungsangebote, Mietmöglichkeiten und Veranstaltungen wie den Quartiersommer Landhof an.
Gesamtbeitrag 2017-2019: CHF 18'000
 

Quartiertreffpunkt Hirzbrunnen / Betrieb
Der Quartiertreffpunkt Hirzbrunnen ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Quartiertreffpunkt Kasernenareal / Betrieb
Der Quartiertreffpunkt Kasernenareal ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Quartiertreffpunkt Kleinhüningen / Betrieb
Der Quartiertreffpunkt Kleinhüningen ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Quartiertreffpunkt LoLa / Betrieb
Der Quartiertreffpunkt LoLa ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000
 

Quartiertreffpunkt Rosental, Erlenmatt / Erhöhung Betriebsbeitrag
Der Quartiertreffpunkt Rosental/Erlenmatt ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 3'000
 

Quartierzentrum Bachletten (QuBa) / Betrieb
Das Quartierzentrum Bachletten ist Ort der Begegnung und Identifikation für Quartierbewohnenden. Das Angebot umfasst offene Treffs, Veranstaltungen, Beratungsangebote und Mietmöglichkeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 6'000

Quartiertreffpunkt Union Begegnungszentrum
Das Union ist ein Begegnungs- und Kulturzentrum mitten in Kleinbasel. Es bietet verschiedene offene Treffpunkte, Kurse und Veranstaltungen für die Quartierbevölkerung aller Generationen, aller Herkunftsländer und aller sozialen Schichten an.
Gesamtbeitrag 2019: 6'000
 

Radio X / Themenfonds "Radiosendungen"
Seit 20 Jahren verwirklicht Radio X unterschiedliche Projekte mit integrativen, sozialen oder kulturellen Anliegen. Mit zwei neuen Projekten greift Radio X in den Jahren 2018/19 weitere aktuelle Themen auf. Es werden Sendereihen zu Themen wie Obdachlosigkeit oder Arbeitnehmende 55+ produziert.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 15'000
 

Stadtteilsekretariat Kleinbasel / Mobile Quartierarbeit Schoren/Hirzbrunnen
Das Stadtteilsekretariat Kleinbasel verbessert mit diversen Projekten und Angeboten die Lebensqualität und das Zusammenleben der Quartierbewohnenden. Die Mobile Quartierarbeit Schoren/Hirzbrunnen dient als Anlaufstelle.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 20'000
 

Trägerverein Stadtteilsekretariat Kleinbasel / Mobile Quartierarbeit Klybeck
Die Mobile Quartierarbeit Klybeck verbessert die Vernetzung und den Kooperationsgrad im Quartier durch niederschwellige Informationsvermittlung. Die Aktivitäten der Mobilen Quartierarbeit richten sich an die gesamte Quartierbevölkerung. 
Gesamtbeitrag 2019: CHF 55'000
 

Verein Mobility Basel / Infrastruktur Café Ost Bar
Der Verein Mobility Basel unterstützt seit 1997 Menschen in Basel, welche sich in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Arbeit sowie im sozialen Alltag in einer schwierigen Situation befinden. Insgesamt nutzen über 110 Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung im Alter zwischen 18 bis über 70 Jahren diese spezifischen Dienstleistungen. Das neue Café Ost Bar ist ein einfaches, offen gestaltetes Café mit Platz für 30-40 gedeckte Sitzplätze, einer Spielecke für Kinder und einem Hofzimmer als Erweiterungsmöglichkeit. In diesem Betrieb können acht junge Erwachsene mit einer IV-Rente in einem geschützten Umfeld arbeiten.
Gesamtbeitrag 2019: CHF 150'000


Querschnittsthema:

 

Verein Druckstelle / Druckstelle für Kinder
In den dichtbesiedelten und von Verkehr und Industrie geprägten Quartieren Klybeck und Kleinhüningen besteht immer noch ein Bedarf an Begegnung-und Freiräumen für Kinder und Jugendliche. Da hilft die Druckstelle für Kinder, welche als Vermittlungsort rund um das Buch dient. Dort können die Kinder verschiede Schreib- und Druckarten kennenlernen. Ausserdem wird mit Hilfe diverser Materialen und Maschinen die Entdeckungsfreude der Kinder angeregt. Dieses Angebot wird regelmässig von 12-15 Kindern besucht und erfreut sich im ganzen Quartier grosser Beliebtheit.
Gesamtbeitrag 2019-2020: CHF 70'000

Ihr Ansprechpartnerin

Fleur Jaccard
Leiterin Abteilung Soziales

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4052 Basel

f.notexisting@nodomain.comjaccard@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 29