Projektförderung

Die CMS gibt im Rahmen ihres Verständnisses von Kultur Förderbeiträge an Projekte Dritter. Wir bitten Sie, Ihr Gesuch mindestens drei Monate vor dem Projektstart einzureichen. Für einen Förderbeitrag in Frage kommen:

Gesellschaftlich relevante Projekte
Warum liegt Ihnen ein Thema besonders am Herzen?
Wir fördern Projekte, die sich authentisch mit relevanten und aktuellen Themen auseinandersetzen und in der Gesellschaft eine Resonanz auslösen. Wir fördern Projekte, die trotz des gegebenen Basler Bezuges über den (Stadt)Tellerrand hinausblicken und die Wirklichkeit der globalisierten Welt nicht aus den Augen verlieren.

Disziplinen- und spartenübergreifendes Kulturschaffen
Wie sprengen Sie einengende Grenzen und lassen sich auf ungewöhnliche Zusammenarbeit ein?
Wir fördern Projekte, die sich durch interdisziplinäre Herangehensweisen auszeichnen und damit neue oder andere Zugänge zu Themen und Publikum schaffen.

Projekte, in denen Einbezug von Publikum und Austausch zwischen Professionellen und Amateuren einen hohen Stellenwert haben
Wer begegnet sich in Ihrem Projekt und was bewirkt die Begegnung?
Wir fördern Projekte, in denen das Publikum im kulturellen Prozess mitwirkt.
Wir fördern den partnerschaftlichen Austausch zwischen Experten und Laien (als "Experten des Alltags") und die Zusammenarbeit von Professionellen und Amateuren.

Pionierprojekte
Wo beschreiten Sie neue Wege?
Wir fördern Projekte, deren Idee oder Herangehensweise neu und noch nicht erprobt ist und deshalb ein allfälliges Risiko im Umsetzen und Gelingen birgt. Wir fördern Projekte, die zukunftsgerichtete Lösungen bieten.

Kulturelles Erbe und Stadtgeschichte (Erhalt und Vermittlung)
Was ist die historische, ästhetische und symbolische Bedeutung des kulturellen Erbes?
Wir geben Beiträge an die Erhaltung von bedeutungsvollen und aufschlussreichen Kulturgütern, wenn eine Notsituation besteht und wenn eine passende Institution die Erhaltung gewährleistet. Wir unterstützen historische Vermittlungsprojekte, wenn sie sich mit der Basler Geschichte und Identität auseinandersetzen, aktuelle Bezüge schaffen und damit der heutigen Generation Orientierungshilfe bieten.

Ausschlusskriterien

  • Wir unterstützen keine Projekte, die ausserhalb der Stadt Basel durchgeführt werden.
  • Wir übernehmen keine Kernaufgaben des Staates und grosser, staatlich subventionierter Institutionen.
  • Wir übernehmen keine dauernden Verpflichtungen, z.B. Betriebskosten von bereits etablierten Institutionen und Projekten.
  • Wir unterstützen keine Einzelveranstaltungen.
  • Wir unterstützen keine Schulprojekte.
  • Wir unterstützen keine Publikationen, die nicht im Christoph Merian Verlag erscheinen.

Erfüllt Ihr Projekt mindestens eines der oben genannten Kriterien, dann schicken Sie uns Ihr Gesuch. Den Förderantrag finden Sie hier.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Nathalie Unternährer
Leiterin Abteilung Kultur

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4002 Basel

n.notexisting@nodomain.comunternaehrer@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 85