Förderung

Hauptzweck und Hauptaufgabe der Christoph Merian Stiftung (CMS) sind gemäss Testament die «Linderung der Noth und des Unglückes» und die «Förderung des Wohles der Menschen». Das Testament verpflichtet die CMS überdies, ihre Fördertätigkeit auf die Stadt Basel zu beschränken.

Die CMS setzt den Stiftungszweck operativ und fördernd um. Sie setzt die ihr zur Verfügung stehenden Mittel zur Hälfte für längerfristige Partnerschaften ein; bei der anderen Hälfte achtet sie darauf, dass sie agil und flexibel bleibt, damit sie den Stiftungszweck stets entsprechend den drängenden gesellschaftlichen Erfordernissen und Bedürfnissen umsetzen kann.

Die CMS fördert Projekte in den Bereichen Soziales, Kultur und Natur. Welche Förderkriterien in diesen drei Bereichen zur Anwendung kommen, kann im entsprechenden Abschnitt (s. Verlinkung oben) nachgelesen werden.

Von der Förderung grundsätzlich ausgeschlossen sind dauernde Engagements, Einzelpersonen (z. B. Weiterbildungsbeiträge, Stipendien oder Arztrechnungen), Projekte, die ausserhalb der Stadt Basel durchgeführt werden, Projekte oder Anlässe mit kommerziellem Hintergrund sowie Projekte, die nachfinanziert werden müssen, um zum Abschluss zu gelangen.

Die von der CMS betreuten Stiftungen Christoph Merian Kantonalbanken Stiftung, Emma Schaub Stiftung, Jacqueline Spengler Stiftung, Otto Erich Heynau-Stiftung und Hermann und Elisabeth Walder-Bachmann Stiftung fördern ebenfalls Projekte in den Bereichen Soziales, Kultur und Natur. Die spezifischen Förderkriterien dieser Stiftungen finden Sie unter der jeweiligen Verlinkung oben. Doppelfinanzierungen sind ausgeschlossen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Hanna Baur
Assistentin Dachstiftung & Fördermanagement

Christoph Merian Stiftung
St. Alban-Vorstadt 12
CH-4052 Basel

h.notexisting@nodomain.combaur@cms-basel.notexisting@nodomain.comch

Tel. +41 61 226 33 82